Leben mit einer Nierenerkrankung


Liebe Besucher meiner Homepage,

mein Name ist Martin Müller, ich bin 47 Jahre alt und überlebe seit 1979, mit Unterbrechung zweier Nierentransplantationen, Dank der Dialysebehandlung. Die Behandlung ist ein Eingriff in unser Leben, die sich nicht nur auf die Therapie im Dialysezentrum beschränkt. Da die sogenannte maschinelle Blutwäsche nur 10% der normalen Nierenfunktion ersetzt, müssen wir  uns an zahlreiche Regeln bei der Ernährung, im medizinischen wie im sozialen Bereich halten. Denn die Giftstoffe und Flüssigkeiten, die normal mit dem Urin ausgeschieden werden, verbleiben in unserem Körper. Das kann, wenn wir uns nicht an die Vorgaben halten, Zusatzerkrankungen auslösen und auch schnell zu unserem Tod führen. Die chronischen Nierenerkrankung besitzt auch Auswirkungen  auf unserer Berufs- und Familienleben. Das ganze Spektrum führt zu einer Vielzahl von Fragen. Fragen, die  Ärzten nicht alle beantwortet können. Der Austausch mit Betroffenen in gleicher Situation, kann dabei aber sehr hilfreichsein. Meine Seite bietet daher viele Informationen   und vermittelt ein Stück meiner Erfahrungen aus 40 Jahren Nierenerkrankung. Wenn Sie Fragen zu bestimmten Themen der Erkrankung haben, können Sie sich jederzeit gerne an mich wenden. Leben mit der Dialysebehandlung bedeutet nicht das Ende jeder Lebensfreude und Lebensplanung! Der Anfang ist  manchmal schwer, wenn Sie aber Ihre Krankheit akzeptieren, ist es möglich  gut damit zu leben!         Ich wünsche Ihnen, dass Sie die Informationen meiner Seite, auf ihrem persönlichen Weg, hilfreich unterstützen können!

 

Martin Müller



Blog Homburg 2 ist beendet

Wie im Blog angekündet, ist er mit der Verlegung meines Vaters in eine andere Klinik abgeschlossen. Er war einer der Längsten, sowie persönlichsten, die ich bisher verfasst hatte. Er offenbarte parallel den Weg meines Vaters, wie den meinen klinisch. Die Fortsetzungen des Weges meines Vaters verbleiben nun im engen Familienkreis. Die Resonanz auf meinen Blog war weitreichend. Ich habe wohl Empfindungen aufgerüttelt, die etliche leibhaftig schon verspürt haben.  Auch Mitpatienten meldeten sich und schilderten, wie drückend es ist, mit Krankheit derartige Situationen zu Manegen und emotional zu verarbeiten. Ich danke allen für die vielen aufbauenden Worte in dieser schweren Zeit. Der Zuspruch hat mir absolut gut getan! Da der Blog sehr persönlich ist und war, geht er nun wie vorhergesagt offline. Wer nun Fragen zu meinem Vater besitzt, weiß, wie er mich erreichen kann. Herzlichen Dank für das Interesse und den Zuspruch!

 

Mit einem Klick auf das Bild zum Download


Informationen zum Thema Transplantation

In der Rubrik Transplantation, finden Sie verschiedene Information zum Ablauf und Vorbereitung zu Nierentransplantation und Lebendspende.

Neuer Blog - "40 Jahre Dialyse"

Am 27.03.2019 hatte ich mein 40ig jähriges Dialysejubiläum. Unter der Überschrift " 40 Jahre Dialyse - es "Müllert" immer noch - Erst bekamen Sie ihn nicht groß und jetzt nicht klein!" verfasse ich immer wieder Blogbeiträge. Darin stelle ich sozusagen meine Biografie mit meiner Erkrankung da. Am Rande können Sie die Entwicklung der Technik sowie der Ärzte über die Jahre, so wie meinen persönlichen Wertegang, mitverfolgen. Ich würde mich über Ihr Interesse an diesem Blog sehr freuen! Letzter Beitrag vom 14.08.2019 - Feuerwasser - Weihwasser und Einbrüche - Mit allen Wassern gewaschen!


Blogbeiträge

Im Bereich Blogbeiträge scheue ich mich nicht davor, aus meinem medizinischen Alltag zu berichten, und somit gläsern zu werden. Mein Ziel ist es dabei nicht mich selbst darzustellen, sondern anhand meiner Erlebnissen und Abläufen, Euch als Mitbetroffenen aufzuzeigen, man ist nicht allein, der in solchen und ähnlichen medizinischen Abläufen steckt.


Informationen zum Thema Dialyse

In der Rubrik Dialyse finden Sie viele Informationen zum Thema Dialyse wie: Dialyse verstehen, Ernährung, Soziales, Urlaub und vieles mehr.




Pressemitteilung Rückblick Tag der Organspende 2019

Bei der siebten Onlineaktion zum Tag der Organspende hatte sich die  saarländische Webseite Spektrum Dialyse mit bemüht, möglichst viele Menschen auf die Thematik der Organspende aufmerksam zu machen. 107.000 Menschen (131.000 - 2018) konnten online mit dem Gedanken zur Organspende, in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, WhatsApp) erreicht werden. In 16 Stunden wurde infolgedessen 5680 (7.744 -  2018) über die Homepage die Information zur Organspende abgerufen. 1231-mal (1639-2018) wurde der Organspendeausweis im Anschluss downgeloadet. Vermutet man, dass 20 % der User ihn ausdrucken und ausfüllen, tragen zukünftig ca. 246 (328-2018) Menschen mehr einen Organspendeausweis mit sich. Ein Organspender kann bis zu sieben Leben retten!